Hautkrebs

Wie in vielen anderen Ländern nimmt auch in der Schweiz die Zahl der Fälle von Hautkrebs stetig zu.

Wer sich als Kind oft einen Sonnenbrand zugezogen hat und sich auch heute immer wieder gern in der Sonne aufhält und vielleicht viele und grosse Leberflecken besitzt, sollte in regelmässigen Abständen den eigenen Körper nach auffälligen Flecken absuchen (Dermatologen empfehlen alle sechs Monate).

Das maligne Melanom, der sogenannte schwarze Hautkrebs, ist besonders gefährlich, da es Metastasen bilden kann und als die am häufigsten tödlich verlaufende Hautkrankheit gilt. Das Melanom hat unterschiedliche Erscheinungsformen. Meist bildet sich ein dunkler bis schwarzer Fleck, der flach gewölbt oder knotig ist. Nicht so häufig, aber besonders wichtig sind die meist innert weniger Wochen wachsenden, hervorstehenden Melanome. Sie müssen rasch operativ entfernt werden.

Weiter verbreitet als der schwarze Hautkrebs sind jedoch die weissen Hautkrebsformen, etwa das Spinaliom und das Basaliom. Sie bilden nur selten Ableger und können, sofern sie rechtzeitig erkannt werden, relativ einfach geheilt werden; Wird das Basaliom nicht behandelt, wächst es ohne Rücksicht auf Organgrenzen immer weiter.

Weiter verbreitet als der schwarze Hautkrebs sind jedoch die weissen Hautkrebsformen, etwa das Spinaliom und das Basaliom. Sie bilden nur selten Ableger und können, sofern sie rechtzeitig erkannt werden, relativ einfach geheilt werden. Wird das Basaliom nicht behandelt, wächst es ohne Rückicht auf Organgrenzen immer weiter.

Ab dem 35. Lebensjahr bezahlen die Krankenkassen alle zwei Jahre ein sogenanntes Screening der Haut. Dabei untersuchen unsere Dermatologen die Oberfläche der Haut und auffällige Hautstellen. Sollte der Dermatologe einen Verdacht auf Hautkrebs durch das Hautkrebs-Screening erhalten, wird er eine Gewebeprobe (Biopsie) nehmen oder die auffällige Hautstelle unter lokaler Betäubung komplett entfernen und in ein Labor schicken. Die Heilungschancen eines früh erkannten Hautkrebses sind sehr gut.

Hautkrebs behandeln

Zur Behandlung von oberflächlichem Hautkrebs arbeiten wir bei DELC mit der photodynamischen Therapie. Dabei kommt ein Rotlicht zum Einsatz, welches in Kombination mit einer speziellen Creme in der Lage ist, die bösartigen Zellen zu zerstören. Grosse Flächen mit Hautkrebs oder dessen Vorstufen können mit sehr schönen Resultaten behandelt werden. Melanome müssen chirurgisch entfernt werden.

Das Ausmass des Eingriffes hängt davon ab, wie stark der Krebs schon in die Hautschichten vorgedrungen ist. Bei einem fortgeschrittenen schwarzen Hautkrebs sind oft zusätzliche Massnahmen wie beispielsweise medikamentöse Therapien notwendig.