Augenlidkorrektur

Augenlidkorrektur

Erschlaffte Augenlider (Schlupflider) lassen ein Gesicht müde aussehen, können bei stärkerer Ausprägung sogar das Sehfeld einschränken. Solche Veränderungen der Augenpartie sind Teil des natürlichen Alterns, können in einigen Fällen aber genetisch bedingt auch schon im jüngeren Alter auftreten.

Schlupflider behandeln

Durch eine Lidstraffung (Blepharoplastik) können erschlaffte Augenlider (Hängelider oder Schlupflider) und Tränensäcke ambulant und ohne sichtbare Narben korrigiert werden. Das Resultat ist ein jünger und vor allem frischer (nicht mehr müde und erschöpft) aussehendes Gesicht.

Der Eingriff dauert ca. eine (Oberlid oder Unterlid) bis zwei Stunden (Oberlid und Unterlid kombiniert). Die Schnitte werden dabei in die natürlichen Lidfalten gelegt, so dass die nach Abschluss der Wundheilung verbleibenden Narben nicht mehr sichtbar sind.

Direkt im Anschluss an die Operation werden die frischen Operationsnähte mit dünnen Pflastern abgedeckt. Der Bereich ist geschwollen, häufig treten auch Blutergüsse auf. Aus diesem Grund empfehlen wir, den Bereich während der ersten Tag mit Kühlpads zu kühlen.

Die stärksten Schwellungen bilden sich innerhalb von 7-10 Tagen zurück. Geringe Restschwellungen können durchaus mehrere Wochen bestehen. Auch die Operationsnarben benötigen mehrere Wochen. Nach 2-3 Monaten kann das Ergebnis zuverlässig abgeschätzt werden.

Nach der Augenlidkorrektur wirkt ihr Gesicht durch den offenen Blick wieder deutlich frischer und jünger.

Kurz-Übersicht

Behandlungsdauer:
ca. 1 Std.

Narkose:
örtliche Betäubung

Klinikaufenthalt:
nicht notwendig

Nachbehandlung:
keine

Arbeitsunfähigkeit:
ca. 1-2 Tage

Sport:
nach ca. 2 Wochen

Kosten

ab CHF 3900.–

Ihre Experten

Biel / Grenchen

MD David Eyer

Facharzt für Plastische und Aesthetische Chirurgie FMH

Biel

Dr. med. Chrif Dlimi

Facharzt für Plastische und Aesthetische Chirurgie

Seite durchsuchen