Brustverkleinerung

Grosse Brüste sind nicht immer erstrebenswert, sondern können mitunter eine Belastung für Psyche und Körper darstellen. Wenn der Busen im Verhältnis zur Körpergrösse zu gross und zu schwer ist, kann dies zu starken Nacken- und Rückenschmerzen und einer ungesunden Belastung der Wirbelsäule führen, die bisweilen in Haltungsschäden und chronischen Schmerzen resultiert. Zudem bringt ein grosser Busen oftmals auch Einschränkungen im Alltag, in der Sexualität und beim Sport mit sich.

Darüber hinaus neigen grosse Brüste mit zunehmendem Alter verstärkt zum Erschlaffen, auch Ekzeme in der Unterbrustfalte sind keine Seltenheit. Eine Brustverkleinerung kann derartige Probleme und Beeinträchtigungen lindern oder beheben.

Bei einer Brustverkleinerung entnimmt der Operateur eine definierte Menge an Haut, Drüsen- und Fettgewebe im unteren Bereich der Brust. Im Rahmen der zuvor festgelegten Schnitttechnik wird die Brust mit dem verbleibenden Gewebe neu geformt, der Brustwarzenhof proportional verkleinert und die Brustwarze nach oben verschoben. Die Verbindung der Brustwarze mit dem Drüsengewebe bleibt erhalten, womit auch die Durchblutung und die Gefühlswahrnehmung in der Brustwarze gewahrt sind.

Die operative Brustverkleinerung erfolgt in Vollnarkose und dauert zwei bis drei Stunden. Im Anschluss wird ein straff sitzender Brustverband angelegt, zudem werden Drainageschläuche eingebracht, um Blut und Wundsekret aus der Wunde abzuleiten. Einige Tage nach dem Eingriff wird der Verband durch einen speziellen Sport-BH ersetzt, den Sie weitere vier Wochen lang tragen müssen.

Kurz-Übersicht

Behandlungsdauer
ca. 2 1/2 - 3 Stunden

Narkose
Vollnarkose

Klinikaufenthalt
1 Nacht

Nachbehandlung
Entfernung der Fäden nach ca. 2 Wochen,
6 Wochen Spezial-BH

Arbeitsunfähigkeit
ca. 1 Woche

Sport
nach ca. 8 - 10 Wochen

Kosten
ab CHF 13'000.--


Behandlungsangebot

Ästhetische und Plastische Chirurgie in der Clinique DELC

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf