Bauchdeckenstraffung

Wenn die Bauchdecke nach einem starken Gewichtsverlust oder einer Schwangerschaft erschlafft, kann dies zu überschüssiger Haut oder einem sichtbar hängenden Bauch führen. Häufig ist es in solchen Fällen nicht möglich, den Bauch durch Sport oder eine Ernährungsumstellung zu straffen und die gewünschte Elastizität wiederherzustellen. Mit Hilfe einer Bauchdeckenstraffung (Abdominoplastik) können die ursprünglichen Konturen des Bauches wiederhergestellt werden.

Eine operative Bauchdeckenstraffung wird in der Regel unter Vollnarkose durchgeführt. Oberhalb des Schambereiches wird ein Hautschnitt gemacht. In der Folge entfernt der Operateur überschüssige Haut und Unterhaut, platziert den Nabel neu und vernäht die verbleibende Hautdecke wieder. Auf diese Weise wird das Gewebe gestrafft, die Körpersilhouette findet wieder zur früheren Form.

Nach dem Eingriff sind Sie etwa vier Wochen lang arbeitsunfähig, mindestens sechs Wochen lang ist ein Kompressionsmieder zu tragen.

Kurz-Übersicht

Behandlungsdauer
ca. 2 1/2 - 3h

Narkose
Vollnarkose

Klinikaufenthalt
eine Nacht

Nachbehandlung
Kompressionsmieder für ca. 6 Wochen

Arbeitsunfähigkeit
ca. 4 Wochen, länger bei schwerer Arbeit

Sport
nach ca. 6 Wochen

Kosten
ab CHF 6000.--