Fliehendes Kinn

Ein fliehendes Kinn liegt vor, wenn der Unterkiefer aufgrund einer Unterentwicklung zurückverlagert ist. Häufig kommt es gleichzeitig zu einer Fehlstellung der Zähne, in der Regel zu einem Überbiss der Schneidezähne, was das Schliessen des Mundes erschweren kann. Als Folge wirkt das Gesicht in der Front-, vor allem aber in der Profil-Ansicht unharmonisch und erhält einen vogelartigen Ausdruck. Als Begleitsymptom tritt häufig ein Doppelkinn auf. 

Fliehendes Kinn behandeln

Wie man ein fliehendes Kinn behandeln lassen kann, hängt vor allem von der Ausprägung des Befundes ab. Um ein markanteres und harmonischeres Gesamtbild zu erzielen, muss das Kinn in der Regel vergrössert werden. Eine vergleichsweise schonende Variante der Kinnvergrösserung ist das Einsetzen eines Implantates. Dieses Kinnimplantat kann aus Silikon, Kunststoff oder körpereigenem Material gefertigt sein. Eingesetzt wird es über einen kleinen Einschnitt im Mund oder unter dem Kinn.  

Une autre méthode alternative à l’augmentation visuelle du menton est le décalage de mâchoire. Dans le cadre d’une intervention chirurgicale invasive, la mâchoire inférieure est découpée et décalée vers l’avant. Elle est fixée dans la bonne position à l’aide de vis et de plaques.

Il est également possible de procéder à une fracture maîtrisée de l’os maxillaire, qui est ensuite décalé et fixé vers l’avant. Toutefois, cette méthode n’est que rarement utilisée en raison de la longueur du traitement et de la guérison ainsi que de l’importance des risques

Dans la clinique DELC, nous trouverons la meilleure manière de corriger votre menton fuyant : contactez-nous