Abstehende Ohren

Abstehende Ohren, im Volksmund häufig auch als Segelohren bezeichnet, sind nicht nur ein kosmetisches Problem, sondern können bei Betroffenen auch psychische Folgen und Minderwertigkeitskomplexe nach sich ziehen. Gerade im Kindesalter sind Hänseleien nicht selten. Weil das Wachstum des Knorpelgewebes des Ohres in der Regel bereits nach dem vierten Lebensjahr abgeschlossen ist, kann eine chirurgische Anpassung der Ohren bereits ab einem Alter von 5 bis 6 Jahren in Betracht gezogen werden.

Ohren anlegen: Behandlung von abstehenden Ohren

Dank der sogenannten Otopexie (Ohrkorrektur) können abstehende oder kleine Ohren, grosse Ohrläppchen oder eine fehlende Faltung der Ohrmuschel korrigiert werden. Bei richtiger Indikationsstellung und realistischen Erwartungen sind sowohl Kinder als auch erwachsene Patienten sehr zufrieden und glücklich mit dem erreichten Ergebnis. Die Verbesserung des äusseren Erscheinungsbildes trägt in der Folge auch zu erhöhter Selbstzufriedenheit und gesteigertem Selbstwertgefühl bei.

Bevor man sich die Ohren anlegen lässt, ist wie bei allen Eingriffen der plastischen und ästhetischen Chirurgie eine umfassende Beratung angezeigt. In der Clinique DELC dürfen Sie sich im Rahmen einer Behandlung von abstehenden Ohren bei Kindern und Erwachsenen auf eine achtsame, vertrauensvolle und kompetente Betreuung verlassen.

Kurz-Übersicht

Behandlungsdauer
ca. 1 - 1 1/2 Std.

Narkose
örtliche Betäubung,
Narkose ebenfalls möglich

Klinikaufenthalt
ambulant

Nachbehandlung
Kopfverband für 5 Tage,
danach Stirnband für 6 Wochen

Arbeitsunfähigkeit
ca. 1-2 Wochen

Sport
nach 4 Wochen

Kosten
ab CHF 4500.--