Bruststraffung

Schlaffe Brüste, die an Fülle und Spannkraft verloren haben, können für betroffene Frauen eine starke Belastung sein. Schwangerschaften und Stillen, starke Gewichtsschwankungen, ein vergleichsweise grosser Busen, aber vor allem auch der natürliche Alterungsprozess und ein schwaches Bindegewebe können dafür sorgen, dass die Brüste schlaff werden und immer mehr nach unten hängen. Eine Bruststraffung kann Abhilfe schaffen und das Körperbild harmonisieren.

Bruststraffung (Mastopexie)

Die operative Bruststraffung wird in der Regel in Vollnarkose durchgeführt, kann aber auch ambulant und in Teilnarkose erfolgen. Zur Anwendung kommen verschiedene Schnitttechniken. Häufig wird nach einem Schnitt um die Brustwarze herum die Brust im Innern modelliert, überschüssiges Gewebe entfernt und die Haut zur Brustwarze hin gestrafft. Ergänzend erfolgt zumeist ein kleiner senkrechter Schnitt vom Warzenvorhof bis in die Unterbrustfalte.

Je nach Befund kann gleichzeitig mit der Bruststraffung kann auch eine Brustverkleinerung vorgenommen werden. Sind die Brüste sehr klein und haben aufgrund von Schwangerschaft zusätzlich an Volumen eingebüsst, kann im Rahmen der Bruststraffung auch das Einsetzen von Brustimplantaten (Brustvergrösserung) in Betracht gezogen werden.

Kurz-Übersicht

Behandlungsdauer
ca. 2 - 2 1/2 Stunden

Narkose
Vollnarkose

Klinikaufenthalt
1 Nacht

Nachbehandlung
Entfernung der Fäden nach 1 Woche,
6 Wochen Spezial-BH

Arbeitsunfähigkeit
---------------------

Sport
nach ca. 6 - 8 Wochen

Kosten
ab CHF 12'000.--


Behandlungsangebot

Ästhetische und Plastische Chirurgie in der Clinique DELC

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf